Das große Schnittschutzhosen Portal

Schutzkleidung schütz unseren Körper vor äußeren Einflüssen – ob mit Protektoren beim Sport und Motorradfahren oder mit einer Schnittschutzhose beim Arbeiten im Wald. Wir möchten Verletzungen bestmöglich vorbeugen. Bei der Arbeit mit einer Kettensäge im Garten oder Forst, sollte das keine Ausnahme sein. Eine Schnittschutzhose ist von enormer Bedeutung bei der Arbeit mit handgeführten Kettensägen. Die Folgen einer Verletzung durch eine Motorsäge sind gravierend. Ein Moment der Unachtsamkeit kann zu schwerwiegenden Verletzungen der unteren Extremitäten führen. Egal ob Sie die Äste des zu groß gewordenen Baumes in Ihrem Garten kürzen oder das Gebüsch in Form bringen möchten – die Beinregion sollten Sie dabei bestmöglich schützen.

Bei einem Großteil der Arbeitsunfälle in der Fortwirtschaft ist die Handkettensäge als Verursacher genannt. Aus diesem Grund, möchten wir Ihnen die besten Schnittschutzhosen und Forstbekleidung vorstellen, um aufmerksam auf Sicherheit bei der Forstarbeit zu lenken. Mit umfangreichen Schnittschutzhosen Tests, die überall im Internet zu nachzulesen sind, finden Sie garantiert die richtige Schnittschutzausrüstung. Neben der profi Schnitthose, gibt das Thema Forstarbeit noch eine ganze Menge mehr her. Qualitativ hochwertiges Equipment beziehungsweise das richtige Forstzubehör gehören ebenso dazu, wie die entsprechende Technik. Wer komplett ausgerüstet ist, kann bei der Arbeit alles geben – und das mit herausragender Sicherheit, ganz ohne Kompromisse.


Hersteller von Schnittschutzhose

Schnittschutzhosen müssen, wie der Name bereits verrät, den Körper vor Schnittwunden schützen. Sie finden größtenteils Anwendung im Bereich der Forstarbeit, da hier primär mit Kettensägen gearbeitet wird. Um vor Verletzungen zu schützen, müssen die schnittfesten Hosen natürlich ganz besonderen Anforderungen gerecht werden. Die Beschaffenheit der Hose muss also so sein, dass die Sägekette der Kettensäge in Sekundenbruchteilen zum Stehen gebracht wird.

Wie funktioniert eine Schnittschutzhose?
Der Schutz wird durch lange, feine, reißfeste Fäden sichergestellt, die zwischen den Hosenstoffen eingearbeitet sind. Das sind die sogenannten Schnittschutzeinlagen. Kommt die Kettensäge nun in Kontakt mit der Schutzhose, verfangen sich die reißtfesten Fäden in der Sägekette und stoppen den Antrieb sofort. Das Verfangen der Fäden zwischen den Zähnen der Kette, wird durch die Länge der Fäden gewährleistet. Da diese eben sehr lang und faserreich sind, verfangen sich die Metallzähne im Gewebe und zerstört die Struktur – die langen Fasern wickeln sich um das Schwert der Motorsäge und geht folglich aus.

Der Oberstoff sorgt dafür, dass die Schnittschutzhose wasserabweisend und leicht zu reinigen ist. Optional ist in einigen Forsthosen auch eine Fütterung eingearbeitet, sodass Sie auch im Winter gut wärmt.

In diesem großen Schnittschutzhosen-Kaufratgeber möchten wir klären, welche Faktoren Sie beim Kauf einer Sägehose heranziehen können, um die für Sie am besten geeignetste Forst Schnittschutzhose zu finden. Die Vorteile einer schnittfesten Schutzhose sind jedoch schon jetzt klar ersichtlich.

 

Stihl Schnittschutzhose – Qualität aus Deutschland

Stihl zählt zu den größten, beliebtesten und erfolgreichsten Herstellern von erstklassigen Motorsägen und wirkungsvollen Schutzelementen für Forstarbeiter – etwa Schnittschutzhosen. Die Firma wurde 1926 vom gebürtigen Schweizer Andreas Stihl in Stuttgart gegründet. Sein Credo und Antrieb lautete: „Den Menschen die Arbeit mit und in der Natur erleichtern.“ Dieser Leitsatz hat Stihl geprägt. Nach wie vor richtet das Unternehmen seine Produkte an den Bedürfnissen der Kunden aus. Immer wieder wertet Stihl mit beeindruckenden Innovationen den Markt auf. Kein Wunder, dass Stihl seit 1971 die meistverkaufte Marke der Welt ist, was Motorsägen und Forstarbeiten angeht. Doch die Schnittschutzhosen von Stihl können sich auch sehen lassen.

Jede Schnitthose von Stihl besteht aus sehr hochwertigen, pflegeleichten und haptisch angenehmen Materialien, die sich in der Praxis bewährt haben. Die Ausführungen sind unempfindlich gegen Schmutz, atmungsaktiv, strapazierfähig und hautverträglich. Zudem weisen Stihl Schutzhosen auf Anhieb gut sichtbare Warnflächen sowie viele funktionelle Details auf. Je nach Einsatzschwerpunkt und klimatischen Verhältnissen gibt es verschiedene Produktlinien. Zu differenzieren sind die Schnittschutzhose Function, Dynamic und Advance.

Stihl Schnittschutzhose – Function

Wer gerne draußen arbeitet und gelegentlich zur Motorsäge greift, um Holz zu verarbeiten, ist mit der Stihl Function Ergo bestens beraten. Das Modell befriedigt (wie alle Varianten der Function-Linie) Einsteiger und Gelegenheitsanwender. Es bietet geprüften Schnittschutz sowie praktische Lösungen wie Entlüftungsöffnungen und vielfältige Taschen.

Stihl Schnitthose Dynamic

Wer hohe Anforderungen an sein Equipment stellt und jeden Tag im Wald aktiv ist, trifft mit der robusten Stihl Dynamic die richtige Wahl. Sie empfiehlt sich für Profis, die sich eine Kombination aus voller Bewegungsfreiheit und langer Lebensdauer wünschen. Geprüfter Schnittschutz, extrem reißfeste Materialien und elastische Einsätze sorgen für eine Top-Ausstattung.

Stihl Sägehose Advance

Wer eine Ausführung mit maximaler Qualität bis ins kleinste Detail wünscht, sollte einer resistenten Advance-Hose von Stihl den Vorzug geben. Sie bringt alle Vorteile der anderen Linien mit. Zudem wissen die ultraleichten Hightech-Fasern zu überzeugen. Sie gewährleisten ein geringes Gewicht bei einer hohen Atmungsaktivität und einem exzellenten Nässe- und Kälteschutz. Mit der Stihl Advance Schnitthose ist der Forstarbeiter untenrum perfekt ausgerüstet.

 

Pfanner Schnittschutzhose – Qualität aus Österreich

Pfanner ist ein österreichisches Unternehmen. Der renommierte Hersteller mit Sitz in Koblach (Vorarlberg) fertigt funktional erstklassige Schutzbekleidung. Zum umfassenden Produktportfolio zählen auch einige top verarbeitete Schnittschutzhosen für komplexe Forstarbeit. Ob die Schnitthose Gladiator, Ventilation, Kevlar Extrem oder Arborist. Jede Pfanner Schnittschutzhose gewährleistet ein Höchstmaß an Sicherheit und maximalen Komfort. Die Qualität der Erzeugnisse spiegelt sich logischerweise auch im Preis wider. Unser Testsieger der Herzen, die Pfanner Arborist mit Schnittschutzklasse 2, kostet knapp 260 Euro.

Einfach. Sicher. Leben. Unter diesem Slogan vertreibt die Firma Pfanner ihre Schnittschutzhosen so wie auch alle anderen Kreationen aus dem Bereich Schutzbekleidung – und die drei Worte sind Programm. Viele Meinungen haben deutlich gezeigt, dass der Hersteller bei sämtlichen Modellen einfache, schlichte Designs wählt und sich auf das Wesentliche konzentriert, nämlich einen robusten Aufbau. Nahezu jede Schnittschutzhose von Pfanner ist mit einer Knieverstärkung ausgestattet, um den bei Waldarbeiten so beanspruchten Teil des Körpers gut zu schützen.

Auch in puncto Bewegungsfreiheit begeistern die Modelle. In diesem Zusammenhang ist insbesondere die StretchAIR-Technologie hervorzuheben. Des Weiteren kommt von der Pfanner Gladiator-Hose bis zur Ventilation jede Variante ausgesprochen atmungsaktiv daher. Dafür sorgt die KlimaAIR-Technologie, auf die das Unternehmen setzt. Die in die Sägehosen integrierte Gamasche lässt sich in vielen Fällen herausnehmen, was sehr praktisch ist. Was die Materialien betrifft, greift Pfanner stets auf widerstandsfähige Außenstoffe und angenehme, hautfreundliche Innenstoffe zurück.

Trotz der eindeutigen Fokussierung auf funktional einwandfreie Schnittschutzhosen brauchen sich die Modelle von Pfanner auch optisch nicht zu verstecken. Den Großteil des Sortiments bilden relativ unspektakulär designte schnittfeste Hosen in klassischem Schwarz und/oder Grau. Daneben findet der Forstarbeiter allerdings auch die eine oder andere Pfanner Hose, die etwa durch rote, neongelbe oder orangefarbene Akzente die Blicke auf sich zieht und extrem modern wirkt. Im Übrigen gibt es eine geeignete Pfanner Schnittschutzhose auch für Damen, die im Wald arbeiten und sich schützen wollen.

 

Husqvarna Schnittschutzhose – Qualität aus Schweden

Husqvarna zählt zu den führenden Herstellern in mehreren Sparten des Forst- und Gartensektors. Neben zahlreichen motorbetriebenen Geräten wie Motorsägen, Heckenscheren, Rasenmähern oder Schneefräsen beherbergt die schwedische Firma auch Äxte und andere Forstwerkzeuge im Sortiment. Nicht zu vergessen die erstklassige Schutzbekleidung, die Schutzhelme ebenso umfasst wie Schnittschutzstiefel, Arbeitsjacken und Schnittschutzhosen. Tatsächlich erfüllt eine Husqvarna Schnittschutzhose sämtliche Anforderungen eines ambitionierten und professionellen Forstarbeiters.

Bei der Fertigung der Schnittshosen überlässt Husqvarna nichts dem Zufall. Gemeinsam mit Profis aus dem Extremsport entwickelt und produziert das Unternehmen Modelle, die auf ganzer Linie überzeugen. Eine Hose von Husqvarna ist leicht und garantiert die nötige Beweglichkeit, um einerseits den Komfort und andererseits die Leistung zu steigern. All diese praktischen Details sind bei Husqvarna möglich, ohne einen Kompromiss hinsichtlich der entscheidenden Schnittsicherheit einzugehen. Je nach konkreter Aufgabe stehen verschiedene Ausführungen der Husqvarna Schnittschutzhose zur Verfügung.

Husqvarna Schnittschutzbekleidung im Allgemeinen und Husqvarna Hosen im Besonderen sind in vier Bereiche unterteilt: Classic, Functional, Technical und Technical Extreme.

Die Husqvarna Classic ist preiswert, aber widerstandsfähig und langlebig. Sie entspricht allen erforderlichen Sicherheitsnormen und eignet sich für gelegentliche, aber durchaus anspruchsvolle Arbeiten mit der Motorsäge.

Die Husqvarna Functional empfiehlt sich für alltägliche Forstarbeiten. Sie besteht aus hochwertigen Materialien, die auch auf härtere Einsätze mit der Motorsäge abgestimmt sind.

Die Husqvarna Technical bietet einen sehr hohen Schutzgrad, aber auch Beweglichkeit. Sie ist leicht, robust und flexibel.

Die Husqvarna Technical Extreme fungiert als „Königin“. Sie richtet sich an alle, die bei der täglichen Arbeit im Forst extrem schwierige Aufgaben meistern müssen. Für den professionellen Einsatz ausgelegt, ist sie aus sehr starken Materialien gefertigt und enganliegend, aber nicht einengend.

Husqvarna entwickelt die Stoffe zur Herstellung der Schnittschutzhosen selbst oder wählt sie sorgfältig aus. Die Materialien werden harten Tests im Labor und in der Praxis unterzogen. So stellt die Firma sicher, dass das jeweilige Kleidungsstück sämtlichen Anforderungen erfüllt. Die meisten schnittfesten Hosen von Husqvarna gehören der Schutzklasse 1 oder 2 an. Funktionale Highlights sind die Tech-Knee-Technologie für perfekten Sitz in allen Arbeitspositionen (lediglich bei der Husqvarna Technical und Technical Extreme) sowie bedeutende Details wie verstellbare Riemen und Haken im Bereich der Fußgelenke.

 

Engelbert Strauss Schnittschutzhose – Qualität aus Deutschland

Enjoy work. Unter diesem Motto produziert der national wie international angesehene deutsche Hersteller Engelbert Strauss hochwertige Workwear für die verschiedensten Bereiche – auch für die Forstarbeit. Es handelt sich um ein zu 100 Prozent unabhängiges Familienunternehmen, das 1949 vom Namensgeber der Marke, also Engelbert Strauss, gegründet würde. Inzwischen leitet die vierte Generation die Geschicke der Firma. Zum umfassenden Sortiment gehören auch erstklassig verarbeitete Fotsthosen.

Jede Engelbert Strauss Motorsägenhose besteht aus mehrschichtigem Schnittschutzmaterial, dass die Säge blockiert, wenn diese den Oberstoff der Forsthose zerschneidet. Durch den robusten Aufbau verhindert die Strauss Schnittschutzhose gefährliche Verletzungen. Laufend arbeitet das Unternehmen daran, den Schutz noch weiter zu erhöhen. Selbstverständlich überzeugt bei einer Schnitthose von Engelbert Strauss nicht „nur“ der Sicherheitsaspekt, sondern auch der Faktor Bequemlichkeit.

Herausragend ist die E.S. Schnittschutzhose mit acht Schnittschutzlagen, die diagonal angeordnet sind, was den Schnittschutzradius erweitert und die enorme Elastizität bedingt. In Verbindung mit dem flexiblen Außenstoff ergibt sich eine Hose, die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit garantiert. Hinzu kommen weiches Stretchgewebe und grundsätzlich bequeme Schnitte für ein angenehmes Tragegefühl. Weiterhin verhindert die Verarbeitung atmungsaktiver Materialien einen Nässestau.

Den enormen Komfort und die hohe Sicherheit der Engelbert Strauss Forsthosen untermauert auch die Zertifikation mit dem KWF PROFI Zeichen durch das wichtige Kompetenzzentrum für Forst- und Waldarbeit. Zudem lohnt es sich, eine Schnitthose von Engelbert Strauss zu kaufen, weil sie in jeder Variante – ob als Bundhose oder als Latzhose – die Richtlinien der DIN-Norm EN-381-5 erfüllt und der Schnittschutzklasse 1 angehört.

Einige Modelle sind mit Hosenträger sowie mit mehreren Taschen ausgestattet. So ist es ein Leichtes, Werkzeuge, wie den Zollstock oder den Motorsägenschlüssel zügig und mühelos zu verstauen. Schnittfeste Hosen von Engelbert Strauss sind in modernen Farbkombinationen wie Blau-Orange, Rot-Gelb oder Grau-Orange gehalten. Damit hebt sich der Träger vom Umfeld ab. Mit einer Schnittschutzhose von Engelbert Strauss lässt es sich dank integrierter Reflektoren auch im Dunkeln sicher arbeiten.

 

Die Vorteile einer guten Schnittschutzhose zusammengefasst:

  • Optimaler Schutz vor Verletzungen an den Beinen

  • Hohe Bewegungsfreiheit für Komfort bei der Arbeit

  • Saisonabhängige Schnittschutzhosen für optimale Anpassung an Wetter-Verhältnisse


Arten & Formen von Schnittschutzhosen

Die schnittfesten Hosen für Kettensägenarbeiten werden grundsätzlich nach der DIN EN 381-5 kategorisiert und definiert. Der Teil 5 beschreibt die Anforderungen an den Beinschutz, im Rahmen der Schutzkleidung für Benutzer von handgeführten Kettensägen, genauer. Neben den genannten Schutzklassen gibt es auch noch spezielle Formen (A, B und C) beziehungsweise Typen. Dabei beschreibt die Form C nicht etwa die Silhouette oder den Schnitt der Sägehose. Sondern diese Bezeichnung verdeutlicht den Rundumschutz der schnittfesten Hose.

Das heißt, dass die Vorder- sowie die Hinterseite der Hose mit schützenden Schnittschutzeinlagen versehen ist. Eine Schnittschutzhose der Form C, ist daher eher für Benutzer gedacht die selten bis wenig oder nur in Ausnahmesituationen in die Handhabe einer Kettensäge kommen. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Symbole „KWF-Gebrauchswert“ bzw. „KWF-Test“ und das Piktogramm zum Schutz gegen tragbare Kettensägen auf dem Produkt vorhanden ist.  Anders formuliert, ist die Schutzhose der Form C für unerfahrene Nutzer konzipiert.

Profis oder regelmäßige Benutzer von handgeführten Kettensägen, können eher zu den Formen A und B greifen. Hier ist der Schnittschutz in der Hose im Wesentlichen auf die Vorderseite beschränkt.

 

Die Schnittschutz Bundhose

Die Schnittschutz Bundhose endet, wie der Name bereits verrät, am Hosenbund. Sie hat von Hause aus weder einen Latz noch Hosenträger. Diese Beinbekleidung ist der Vertreter der Kettensägenhosen, die für besonders professionelles Arbeiten von Vorteil sind. Von allen drei Varianten der Schnittschutzhosen, haben Sie hier den höchsten Tragekomfort durch die hohe Bewegungsfreiheit. Hier ist es wichtig, die richtige Größe zu wählen, um eine optimale Passform zu gewährleisten. Ein Gürtel kann natürlich auch aushelfen, sowohl optisch als auch zur Fixierung.

Die Schnittschutz Bundhose kann zusätzlich mit Hosenträgern getragen werden. Durch den Sitz am Bund wird die Wärme eher abtransportiert anstatt am Körper gehalten, wie bei der Schnittschutzlatzhose. Im Gegensatz zu dieser ist die Bundhose vor allem auch in den wärmeren Jahreszeiten geeignet – ein klarer Pluspunkt. Ein weiterer Vorteil der Bundhosen ist die sehr einfache und schnelle Handhabung.

 

Die Schnittschutz Latzhose

Die Schnittschutz Latzhose ist der klassische Vertreter der Motorsägenschutzhosen. Der besondere Vorteil der Latzhosen ist, dass Sie durch die integrierten Hosenträger am Bund locker sitzt, da hier kein Gürtel angebracht werden muss. Das wiederum verhindert ein Rutschen der Hose während der Arbeit. Im Winter eignet sie sich besser als die Bundhose, da hier ein besserer Wärmeschutz durch die Überlappung am Oberkörper gewährleistet ist.

Ein weiterer Pluspunkt für die Schnittschutz Latzhose ist, dass hier auch ein Werkzeuggürtel deutlich bequemer ist als bei der Bundhose. Ein kleiner Nachteil der Latzhose ist, dass Sie je nach Modell, die Bewegungsfreiheit ein wenig einschränken kann. Optimal geschützt mit einer sehr guten Passform – das sind die Faktoren, warum sich der Klassiker nicht von den Bestseller-Rängen stoßen lässt.

 

Die Schnittschutz Beinlinge

Schnittschutz Beinlinge haben den Vorteile, dass Sie sehr leicht zu handhaben sind und dennoch den optimalen frontalen Schutz gewährleisten. Vor allem im Sommer sind Sie sehr empfehlenswert, da Sie weniger warm sind als die Schnittschutzlatzhose oder die Schnittschutzbundhose. Der luftige Schnitt sorgt also für schweißfreie Arbeit an warmen Sommertagen ohne Sicherheit einbüßen zu müssen.
Beinlinge sind besonders geeignet für gelegentliche Arbeit mit der Kettensäge. Sie werden deshalb oft nicht empfohlen für regelmäßige Kettensägearbeit. Wenn es in Zukunft allerdings wahrscheinlich ist, dass mehr Arbeiten mit der Motorsäge anfallen werden, lohnt sich auf jeden Fall die Investition in eine hochwertige Bund- oder Latzhose.

Beinlinge werden mit einem Gürtel normal über der Arbeitshose fixiert. Diese gibt es sowohl mit Rundumschutz für hinten, als auch in der Variante, wo die Beine hinten offen sind. Bei der offenen Variante werden die Beinlinge dann jedoch am Bein mittels Klettverschluss befestigt. Das leichte An- und Ablegen ist, wie bereits erwähnt, der besondere Vorteil der Schnittschutzbeinlinge.

 


Einsatzkleidung für die Forst

Zu einer umfangreichen Ausstattung zählen nicht nur Schnittschutzhosen. Auch Schnittschutzstiefel (oder Schnittschutzschuhe), Schnittschutzjacke und Schnittschutzhandschuhe dürfen nicht vergessen werden.
Deshalb stellen wir, von schnittschutzhose.eu alle Formen der Schnittschutzkleidung vor in einem umfangreichen Vergleich da .

Der Sitz meiner Schnitthose

Der wichtigste Faktor einer Sägeschutzhose ist der Sitz. Egal ob Jeans, Anzughosen oder Chinos – bei Hosen ist immer ein Faktor entscheidend – der Sitz. Auch wenn Sie eine Schnittschutzhose kaufen wollen, ist das nicht anders. Obgleich bei Forstkleidung weniger das Aussehen, sondern eher der Schutz eine Rolle spielt, ist es ein sehr wichtiger Gesichtspunkt, der beim Kauf unbedingt Beachtung geschenkt werden sollte.

Hier eignet es sich eine Größe unter bzw. über der eigenen Konfektionsgröße zu bestellen, damit man die passende Schnittschutzhose für sich findet. Die Wahl der Größe hängt in erster Linie von den eigenen Vorlieben ab und ob man eventuell noch weitere Kleidung drunter ziehen möchte. Neben den normalen handelsüblichen Größen, werden auch kleine und große Größen, untersetze Größen und Übergrößen angeboten. Um die passende Konfektionsgröße herauszufinden eignet sich ein Blick auf die Größentabellen der einzelnen Hersteller.

Hier können Sie auch auf einen Blick sehen ob die Passform eher größer oder kleiner ausfällt oder eng- bzw. eher weit anliegend ausfällt. Deshalb ist und bleibt Amazon einer der Top-Ansprechpartner für die Online-Bestellung von Schnittschutzkleidung. Aussagekräftige Kundenbewertungen, attraktive Preise, vor allem in der Nebensaison sowie ein herausragender Kundenservice machen Amazon zu dem Top-Anbieter von Schnittschutzhosen.


Das Gewicht meiner schnittfesten Hose

Wenn Sie eine Schnittschutzhose kaufen wollen, kann auch das Gewicht eine Rolle spielen. Die Arbeit mit einer schweren Motorsägenhose wird nach langer Arbeit sehr ermüdend und zehrt an Ihren Kräften. Generell lässt sich sagen, dass Schnittschutzhosen bis 1700g am angenehmsten zu tragen sind. Ob ein Mehrgewicht für Sie störend ist, hängt wohl auch vom Körpertyp ab. Schlankere Körpertypen werden das Mehrgewicht wohl etwas stärker spüren und sollten daher leichte Schnittschutzhose wählen.

Daraus haben sich zum Teil auch die Saisonmodelle für Sommer und Winter ergeben. Während Schnittschutzhosen im Sommer von leicht, über sehr leicht bis hin zu extra leicht angeboten werden. Gibt es für die Wintermonate robustere und derbere Stoffe zur Auswahl. Dabei darf man sich gerade bei steigenden Temperaturen nicht dazu verleiten lassen, seine Schnittschutzhose im Sommer abzulegen.

Das Gewicht ist jedoch von einem maßgeblichen Faktor abhängig – dem verwendeten Material. Bei Schnittschutzhosen mit einer höheren Schnittschutzklasse ist natürlich stärkeres Material verarbeitet. Auch von Modell zu Modell schwankt dieser Wert aufgrund des verwendeten Materials und der Anzahl der Schichten.

Unser Tipp: Legen Sie höheren Wert auf ein hochwertiges Material und einen guten Schutz, als eine Schnittschutzhose zu wählen, die zwar leicht ist – sie aber im Fall der Fälle nicht richtig schützen kann. Natürlich kann es dabei oft passieren, dass gerade ein hochwertigerer Kettensägenschutz auch einen höheren Preis in der Anschaffung mit sich bringt.


Damen- oder Kinder Schnittschutzhose?

Kettensägenhosen speziell für Frauen und Kinder gibt es durchaus auf dem Markt, wenn auch lange nicht so vielfältig wie für den Mann. Die Damen müssen hier auf die Damengrößen in der Größentabelle schauen. Laut einigen Rezensionen ist die Passgröße, wie in den Tabellen angegeben meist sehr realitätsnah. Schauen Sie daher einfach auf die Größen bei Damen und bestellen Sie gegebenenfalls eine Größe kleiner oder größer dazu, um die für Sie passende Damen Schnittschutzhose zu finden.

In einigen Fällen werden auch einfach Unisex Modelle in den größen s und xs für Frauen angeboten. Das sind in der Regel die selben Hosen, die auch bei Männern angeboten werden, dabei spielt es keine Rolle ob Bund- oder Latzhose. Die Schnittschutzhose für die Damen ist daher ein eher seltenes Objekt, aber es gibt sie dennoch. Bei Kindern wird es da schon wesentlich schwieriger. Wobei man sich die Frage stellen sollte, in wie weit Kinder in der Nähe einer Kettensäge sich aufhalten sollten, was wiederum auch die Schnittschutzhose für Kinder überflüssig macht.


KWF-Test-Prüfsiegel meiner Kettensäge Schutzhose

Ein weiteres, wichtiges Kaufkriterium, welches herangezogen werden sollte, ist der KWF-Wert bzw. die Auszeichnung des Produktes, durch KWF (Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik) getestet beziehungsweise geprüft worden zu sein.

Das STANDARD-Label ist speziell für jene Produkte vorgesehen, die sich klar von den sehr hohen Ansprüchen eines professionellen Einsatzes im Forst abgrenzen. Daher unterscheidet sich auch die Untersuchung, die seitens der KWF geprüft wird, hinsichtlich Umfang und Länge des Praxiseinsatzes.

Mit dem Label KWF-PROFI werden jene Schnittschutzhosen ausgezeichnet, die das KWF umfassend untersucht hat und entsprechen allen Anforderungen nach dem Stand der Technik für gut befunden hat. Die Anforderungen, die von der getesteten Schnittschutzhose erfüllt werden müssen umfassen Ergonomie, Arbeitssicherheit, Umweltverträglichkeit und Dauerhaftigkeit. Neben dem Einsatz im Forst werden auch technische Messungen und Praxisumfragen in die Untersuchung einbezogen.

Neu eingeführt wurde die KWF-Standard Untersuchung. Die Schittschutzhosen durchlaufen sowohl bei der STANDARD- als auch bei der PROFI-Überprüfung eine Gebrauchswertprüfung. Die Sicherheitsaspekte müssen hier vollumfänglich und in jedem Fall erfüllt werden, um eines der beiden KWF-Siegel zu erhalten.


Die Schnittschutzhosen-Klassen

Viel wichtiger als die Form der Schnitthosen ist die Schnittschutzklasse. Diese gibt an, welche Geschwindigkeit der Kettensäge durch die eingewebten Fasern der Schnittschutzhose abgefangen werden kann. Je höher die Schnittschutzklasse ist, desto sicherer ist die Hose natürlich. Ein hundertprozentiger Schutz kann in keinem Fall gewährleistet werden. Die meisten Hersteller bieten jedoch Hosen der Schnittschutzklasse 1 an, da diese für den Hobby- und Semi-Profi-Bereich völlig ausreichen. Wir unterteilen die folgenden vier Schnittschutzklassen:

Schnittschutzklasse Anforderung (Geschwindigkeit)
Schnittschutz-Klasse 0 16 m/s
Schnittschutz-Klasse 1 20 m/s
Schnittschutz-Klasse 2 24 m/s
Schnittschutz-Klasse 3 28 m/s

Die beste-profi Schnittschutzhose im beliebtheits-Test

Wer gern den vollen Schutz und eine coole Optik möchte und dafür gern ein wenig mehr Geld ausgeben möchte, der kann zu Schnittschutzhosen der Klasse 2 greifen. Die Pfanner Schnittschutzhose Gladiator überzeugt mit extrem widerstandsfähigem und wasserdichtem Material, Verstärkungen aus Kevlar sowie Zecken- und Schmutzschutz.

Durch die Lüftungsschlitze wird ein hervorragendes Arbeiten, auch im Sommer, gewährleistet. Sogar eine Vorbereitung am Bund für Hosenträger ist angebracht. Die Schnitthose von Pfanner mit der Schnittschutzklasse 2 überzeugt nicht nur in Punkto Sicherheit, sondern auch mit enormen Tragekomfort und Strapazierfähigkeit. Das ist die Schnittschutzhose für echte Profis – der Preis macht sich spätestens beim regelmäßigen Einsatz in allen Lebenslagen im Forst bemerkbar. Mit der Klasse-2-Schnittschutzhose von Pfanner sind Sie allen einen Schritt voraus!

Aus Kundenerfahrung heraus gibt es eine Hand voll Hersteller von Forstschutzhosen, die qualitativ höchsten Anforderungen genügen. Wenn Sie lieber etwas mehr Geld ausgeben wollen, sollten Sie auf jeden Fall zu einer Pfanner, Husqvarna, Engelbert Strauss oder Stihl Schnittschutzhose greifen. Zahlreiche Tests von Nutzern bestätigen, dass die Modelle dieser Hersteller qualitativ sehr hochwertig sind und somit auch um einiges langlebiger sind, als andere Produkte.


 

Gefällt Ihnen diese Seite?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 votes, average: 4,50 out of 5)

Loading...