Brennholzspalter von ATIKA – Modelle für Einsteiger und Profis

Horizontales Spaltgerät von Atika

Die Firma ATIKA GmbH wurde 1949 gegründet und gehört seit 2012 zur französischen Altrad-Gruppe. Der Firmensitz in Burgau, einem Ort zwischen Ulm und Augsburg in Bayern, liegt verkehrsgünstig in unmittelbarer Nähe der Autobahn A8. Zum Sortiment der Firma gehören Baugeräte, Gartengeräte und Geräte für die Holzbearbeitung. Die Produkte werden erfolgreich im internationalen Maßstab vertrieben.

Sie sind im Ergebnis der Analyse und praktischen Umsetzung von Kundenwünschen immer weiter verbessert worden und zeichnen sich durch Langlebigkeit, Robustheit, Sicherheit und eine einfache Handhabung aus. Das Angebot an Maschinen und Geräten für die Holzverarbeitung umfasst Elektrohobel, elektrische Sägen, Späne-Absauganlagen, Sägeböcke und eine breite Palette hydraulischen Holzspaltern.

Diese reicht von kleinen kompakten Maschinen in liegender Bauart über stehende Variaten im mittleren Leistungsspektrum bis zu besonders starken Geräten für Profis. Für alle Spalter stehen umfangreiche Bedienungsanleitungen zur Verfügung, die zum Lieferumfang gehören und auch im Internet als Download bereitgehalten werden. ATIKA bietet außerdem einen umfangreichen Service an, der die Lieferung von Ersatzteilen für alle Geräte einschließt.

 

Die waagerechten Spalter von ATIKA – perfekt für den Einsteiger

Wer überschaubare Mengen Brennholz braucht und von der Axt auf eine kraftsparende Maschine umsteigen möchte, findet in den kleinen Brennholzspaltern eine wertvolle Unterstützung. Die liegenden Ausführungen mit einer Spaltkraft von 4 und 5 Tonnen eignen sich perfekt für Einsteiger. Sie sind solide gebaut und lassen mit der Zweihandbedienung ein sicheres und leichtes Spalten von Kurzholz zu. Der Betrieb erfolgt problemlos mit 230 Volt Netzstrom. Die leichten Geräte lassen sich schnell an Ort und Stelle bringen und sind sofort betriebsbereit.

Zum Spalten werden die möglichst gerade abgesägten Holzstücke einfach auf die Auflage gelegt. Bei gedrückten Bedienelementen schiebt die Druckplatte den Stammabschnitt gegen das robuste Spaltmesser. Dadurch entstehen zwei Scheite, die seitlich neben dem Gerät herunterfallen und bei Bedarf noch einmal gespalten werden können. Auf diese Weise wird in kurzer Zeit ein ansehnlicher Vorrat an Brennholz erzeugt, das die richtige Größe für Kamine oder Holzöfen hat und sich gut zum Trocknen aufstapeln lässt.

 

ASP 4 N, ASP 5 N und ASP 5 N-UG – kostengünstig, sicher und zuverlässig

Die Modelle ASP 4N, ASP 5 N und ASP 5 N-UG von ATIKA sind die preiswerten waagerechten Hydraulikspalter für Kurzholz. Sie werden von Elektromotoren mit 230 V Anschluss angetrieben, die eine Leistungsaufnahme von 1,5 kW bzw. 2,2 kW haben. Damit lassen sich Holzabschnitte mit einem Durchmesser von mindesten 5 cm und höchstens 25 cm zu handlichen Scheite verarbeiten.

Die Hydraulikanlage erzeugt beim ASP 4N eine Spaltkraft von 4 Tonnen. Er ist für Spaltgutlängen von 15 cm bis maximal 37 cm vorgesehen. Die Modelle ASP 5 N und ASP 5 N-UG sind etwas länger als der ASP 4N aber ansonsten baugleich. Beide haben eine Spaltkraft von 5 Tonnen. Der ASP 5 N-UG ist mit einem zusätzlichen Untergestell ausgestattet. Die Länge des Spaltgutes, das mit diesen Geräten verarbeitet wird, soll größer als 20 cm sein und kann bis zu 52 cm betragen.

An der Auflagefläche für das Holz sind seitliche Führungsbleche angebracht. Mit dem Griffschutz und der Zweihandbedienung über einen Drucktaster am Motor und einen Bedienungsgriff an der Hydraulikanlage sind die Geräte einfach und vor allem auch sicher zu bedienen.

Um eine gebückte Körperhaltung während der Arbeit zu vermeiden, können der ASP 4N und der ASP 5 N auf einer stabilen Werkbank oder einem geeigneten Tisch aufgestellt werden. Der ASP 5 N-UG hat schon von Hause aus, wegen seines Untergestells eine ergonomisch günstige Arbeitshöhe.

Die Hydraulikanlage ist bei allen Holzspaltern von ATIKA mit dem Hydrauliköl BP Energol HLP 22 befüllt, das in Flaschen mit einem Liter Inhalt zusammen mit der Maschine bestellt werden kann. Zum Nachfüllen oder beim Ölwechsel sollte dieses Öl oder ein gleichwertiges wie zum Beispiel Shell Tellus T 22, Aral Vitam Gf 22 oder Mobil DTE 11 verwendet werden. Der erste Ölwechsel soll nach 50 Betriebsstunden durchgeführt werden. Danach ist er alle 250 Betriebsstunden erforderlich. Die Füllmenge beim Ölwechsel beträgt beim ASP 4N 2,5 Liter und beim ASP 5 N 3 Liter.

 

Kräftige ATIKA – Holzspalter im mittleren Leistungsbereich für Meterholz

Im mittleren Leistungssegment bietet ATIKA stehende Brennholzspalter mit einer Spaltkraft von 6 bis 8 Tonnen an. Diese Maschinen sind für das Spalten von Meterholz vorgesehen. Meterholz lässt sich relativ preisgünstig bei Forstwirtschaftsbetrieben und im Brennholzhandel beschaffen.

Dabei können die Spaltemaschinen bei Bedarf schnell auf Kurzholzarbeiten umgestellt werden. Dazu werden höhenverstellbare Stecktische und eine stufenlos einstellbare Hublänge genutzt. Bei den Geräten mit 6 Tonnen Spaltkraft kann zwischen der Ausstattung mit Lichtstrommotor und Kraftstrommotor gewählt werden. Modelle mit 8 t Spaltkraft sind nur mit einem leistungsstärkeren Kraftstromanschluss verfügbar.

Die Bedienung dieser Holzspalter erfolgt über zwei leichtgängige Bedienarme. Werden sie gleichzeitig betätigt, senkt sich das Spaltmesser und zerteilt den aufrecht stehenden Holzkloben. Die Scheite fallen gegen die Bedienarme und können entnommen oder weiter in kleinere Scheite gespalten werden.

Die Spalter dieser Größenordnung schaffen durch ihre höhere Spaltkraft nicht nur längeres, sondern auch härteres Holz mit leichten Verwachsungen. Beim Spalten längerer Holzstücke wird zwangsläufig in der gleichen Zeit mehr Brennholz verarbeitet als beim Spalten von Kurzholz.

 

ATIKA ASP 8 N Spaltapparat – ideal für den Semiprofi

Zu den Geräten der mittleren Leistungsklasse zählt der ATIKA ASP 8 N mit einer Spaltkraft von 8 Tonnen. Angetrieben wird die Maschine von einem 400 V Kraftstrommotor, der eine Leistung von 3 kW hat. Der Holzspalter verarbeitet mühelos Stämme mit einer Länge von 105 cm und einem Durchmesser von 12 cm bis 34 cm. Das im Lieferumfang enthaltene Spaltkreuz beschleunigt die Arbeit deutlich, sollte aber nur bei kurzem oder weichem Holz ohne Verästelungen eingesetzt werden.

Der 3-fach höhenverstellbare Spalttisch lässt sich in Positionen für 50 cm, 70 cm und 105 cm langes Holz an der Spaltsäule anbringen. Die Maße beziehen sich auf den Abstand zwischen Unterkante Spaltmesser und Tischoberfläche. Festgehalten wird der Spalttisch in der gewählten Höhe von zwei stabilen Verriegelungsbolzen, die seitlich in den dafür vorgesehenen Bohrungen am Tisch und an der Spaltsäule stecken.

Der Spalthub beträgt maximal 50 cm. Er lässt sich mit der dafür vorgesehenen Hubeinstellstange und der Feststellschraube sehr leicht an die vorhandene Spaltgutlänge anpassen. Das spart bei Kurzholz deutlich Zeit.

An den Bedienarmen sind Spannpratzen angebracht, die das Holz während des Spaltvorgangs sicher festhalten. Die Spannpratzen lassen sich auf den Bedienarmen verschieben und damit an unterschiedliche Holzdurchmesser anpassen. Sie sollen den Stamm mittig greifen.

Die Inbetriebnahme erfolgt über eine Schalter-Stecker-Kombination mit Notaus-Taste. Nach dem Einschalten des Spaltgerätes wird das Spaltmesser durch gleichzeitiges Herabdrücken der beiden Bedienungshebel in Bewegung gesetzt. Die Bedienungshebel befinden sich an den Bedienarmen hinter Blechen, die die Scheite auffangen. Sie sind mit einem Griffschutz versehen, der ein sicheres Arbeiten ermöglicht. Beim Spalten erreicht das Werkzeug eine Vorlaufgeschwindigkeit von 4 cm/s. Der Rücklauf erfolgt mit einer Geschwindigkeit von 17 cm/s.

Vor dem Umsetzen des Gerätes wird der Spaltzylinder vollständig eingefahren. Der Transport des 104 kg schweren Holzspalters gestaltet sich aufgrund der großen Räder und des an der Spaltsäule angebrachten praktischen Bügelgriffs verhältnismäßig einfach. Räder, Bedienarme und Tisch müssen nach der Lieferung montiert werden. Das ist auf der Grundlage der ausführlichen Betriebsanleitung, die zum Lieferumfang gehört, problemlos und schnell zu bewerkstelligen.

 

Kraftpakete für Profis – mit Spaltkräften ab 10 Tonnen

Für die Verarbeitung großer Mengen von hartem Brennholz lohnt sich die Anschaffung eines leistungsstarken Spalters der Oberklasse. Diese Geräte sind mit einer Spaltkraft von 10, 11, 12 und 14 Tonnen verfügbar. Die Bauart und die Ausstattung der großen Holzspalter sind im Prinzip gleich. Auf einem Grundgestell befindet sich die Spaltsäule mit dem Hydraulikzylinder. Im oberen Bereich der Spaltsäule ist ein Spaltmesser angeschweißt. Als Auflage der langen Hölzer dient eine Bodenplatte.

Für kürzere Holzabschnitte kann der mitgelieferte Tisch auf die Bodenplatte gestellt und dort verankert werden. Kurzholz lässt sich auf einem Schwenktisch platzieren. Damit sind drei unterschiedliche Längenbereiche abgedeckt. Die Hubhöhe lässt sich stufenlos an die benötigte Spaltgutlänge anpassen.

Das Umsetzen oder Verstauen der Holzspalter ist mit Hilfe der beiden großen Transporträder und einem an der Spaltsäule vorhandenen Griff sehr einfach. Die Maschinen unterscheiden sich vor allem durch die Größe des eingebauten Motors und die Leistung der Hydraulikpumpen. Der Antrieb erfolgt bei den Modellen dieser Größenordnung mit 400 V Kraftstrom. Ein Modell wird wahlweise auch mit Benzinmotor geliefert.

 

Der Profi – Holzspalter ATIKA ASP 10 N

Der ASP 10 N ist ein kraftvoller Brennholzspalter für den Profibetrieb. Die von einem 400 V, 4 kW Kraftstrommotor angetriebene Hydraulikanlage erlaubt das Spalten von bis zu 130 cm langen und bis zu 40 cm dicken Holzstämmen. Die maximal erreichbare Spaltkraft beträgt 10 Tonnen. Sie ermöglicht auch das Spalten von hartem, verwachsenem Holz.

130 cm lange Holzklötze finden dabei auf dem Sockel des Apparates Platz. Stämme mit einer Länge bis 90 cm lassen sich auf dem stabilen Schwenktisch aufstellen. Für kurzes Holz bis 59 cm ist eine Tischplatte vorgesehen, die sich einfach in die Spaltsäule stecken lässt. Zur Sicherung der Tischplatte werden zwei Verriegelungsbolzen durch die an der Spaltsäule und dem Tisch vorhandenen Bohrungen geführt.

Die Bedienung des ASP 10 N erfolgt in der gleichen Art und Weise wie beim ASP 8 N. Der stufenlos einstellbare Spalthub des ASP 10 N beträgt maximal 52,5 cm. In der Ausstattung mit dem Fahrwerk und dem Transportgriff stimmen beide Modelle überein. Mit einer Vorlaufgeschwindigkeit von 5 cm/s und einer Rücklaufgeschwindigkeit von 25 cm/s ist der ASP 10 N etwas schneller.

Die hohe Spaltleistung des ASP 10 N ermöglicht das schnelle Verarbeiten großer Hartholzmengen. Die maximale Spaltlänge von 1,3 m wird im privaten Gebrauch selten benötigt. Wer vorwiegend weiches Holz bis 1 m Länge verarbeiten will, ist mit dem preiswerteren ASP 8 N durchaus gut ausgerüstet.

 

Unter der Testlupe

In online Testberichten ist nachzulesen, dass den Holzspaltern von ATIKA ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt wird. Zuverlässigkeit und Leistung entsprechen den Angaben des Herstellers in vollem Umfang. Nutzerberichten über die Erfahrungen mit den Geräten zufolge, ist die Bedienung durch die leichtgängigen Hebel sehr einfach. Der anstrengende Teil der Arbeit ist das Aufstellen oder Auflegen des Holzes vor dem Spaltvorgang und der Abtransport der Scheite.

Die Verarbeitungsqualität, der Werkstoffeinsatz und die Bedienweise der Holzspalter für den privaten Gebrauch stimmen bei den bekannten Anbietern weitgehend überein. Entsprechend ähnlich sind die Noten, die für die einzelnen Maschinen bei vergleichenden Tests vergeben werden.

Für die Auswahl des geeigneten Spalters ist deshalb zunächst die erforderliche Leistungsklasse festzulegen. Ausschlaggebend für die Entscheidung sind die benötigte Brennholzmenge, die Abmaße der Holzstücke und die vorhandene Holzart. Danach kann über den günstigsten Preis oder die bevorzugte Farbe nach dem Gerät gesucht werden, das gekauft werden soll.

 

Weitere namenhafte Hersteller:


Wie gefällt Dir diese Seite?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...