Kaminholzregal für Innen – Wohnzimmer

Kamin-holzregal für innenDas Kaminholzregal fürs Wohnzimmer soll das zeitnah benötigte Brennholz aufnehmen und sich gleichzeitig gut in die Wohnung einfügen. Das Feuerholz sollte außen bis auf eine Restfeuchte von ca. 20 % bis 25 % trocknen, bevor es in ein innen in ein Holzregal geschichtet wird. Innen aufbewahrtes Holz kann weiter trocknen aber auch Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen. Damit übt es einen günstigen Einfluss auf das Raumklima aus. Der aromatische Duft der Holzscheite wirkt außerdem positiv auf das Wohlbefinden.

An die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten von Innenräumen angepasst, sind zahlreiche Varianten von Regalen für Kaminholz auf dem Markt verfügbar. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich durch ihre Größe, den Materialeinsatz und das Design und lassen sich verschiedenen Einrichtungsstilen zuordnen. Entscheidend für die Auswahl eines Brennholzregals fürs Wohnzimmer ist neben den finanziellen Möglichkeiten der persönliche Geschmack. Hier geht es zu den Brennholzregalen für den Außenbereich.

 

Kaminholzregale aus Metall & Edelrost

Liebhaber von Vintage Style und Shabby Chic finden Gefallen an alten Möbeln und Gegenständen mit deutlichen Gebrauchsspuren. Das haben verschiedene Hersteller erkannt. Sie versehen neue Gegenstände künstlich mit Merkmalen, die sich sonst nur durch beharrliche Abnutzung einstellen. Dieser Stilrichtung entsprechen unter anderem Kaminholzregale in Rostoptik für die Holzaufbewahrung im Wohnzimmer. Die Bauteile bestehen aus unlegierten Stahlblechen, auf deren Oberflächen sich langsam eine dichte Edelrostschicht bildet. Die Rostschicht schützt das darunter befindlichen Stahl vor weiterer Korrosion. In Wohnzimmern lässt sich die Schichtbildung durch das Besprühen mit Wasser beschleunigen. Noch effektiver als Leitungswasser ist für diesen Zweck Essigwasser.

Kaminholzregale aus Metall für Innen mit Edelrost werden als rechteckige Kästen unterschiedlicher Größe angeboten. Die unterschiedlichen Formate – groß, klein, niedrig und breit, schmal und hoch – lassen sich zu raffiniert an der Wand aufgestellten Regalen und zu idealen Raumteilern kombinieren.
Neben den kastenförmigen Metall-Kaminholregalen werden Regale für Brennholz im Edelrostlook in verschieden designten geometrischen Formen oder in Umrissen von Gegenständen angeboten. Beliebt sind runde Kaminholzregale und solche in Form von Sternen, Herzen oder Flammen. Auch ausgefallenen Formen, wie Apfel, Birne und Nadelbaum sind auf dem Markt zu finden.

 

Verzierte Regale für Feuerholz aus Schmiedeeisen und Guss

Dunkle schwere Möbel aus Edelhölzern mit aufwendigen Verzierungen, wuchtige Ledersessel und exotische Accessoires wie Tierfelle, Trophäen oder alte Waffen kennzeichnen den Kolonialstil. In Räumen, die so eingerichtet sind, ist der Kamin ein zentraler Blickfang. Ein kunstvoll gestaltetes Brennholzregal aus Schmiede- oder Gusseisen, kombiniert mit einem passenden Kaminbesteck, vervollkommnet dieses Ambiente. Schmiede- oder gusseiserne Holzkörbe zur Aufbewahrung von Feuerholz sind ebenfalls in diesem antiken Look erhältlich. In Abhängigkeit von Form und Größe werden den Körben ähnliche Vorrichtungen zur Brennholzaufbewahrung als Holzlegen oder Holzwiegen bezeichnet.

 

Platzsparend und praktisch – das Wandregal für Kaminholz

Dekorativ, platzsparend und praktisch sind Kaminholregale, die an der Wand befestigt werden. Es gibt sie aus Holz, aus Metallblechen oder aus Metallprofilen. Zum Schutz der Wand sollten Modelle, die mit einer Rückwand versehen sind, bevorzugt als Wandregal genutzt werden. Besonders eindrucksvoll ist ein Kaminholz Wandregal aus dünnen Metallbauteilen, die vom Holz vollständig überdeckt werden und dem Betrachter verborgen bleiben. Das bewirkt den Eindruck, dass die Brennholzscheite aus der Wand herauswachsen würden. Die Wandbefestigung erfolgt mit Hilfe von Dübeln und Haken. Bei einer Rückwand mit einem länglichen waagerechten Schlitz kann der Abstand der Dübel etwas variieren. Das erleichtert denen die Befestigung an der Wand, die Schwierigkeiten mit absolut exakten Messwerten haben.

 

Moderner Wohnstil – Kaminholzregale aus modernen Werkstoffen

Der moderne Wohnstil kommt hauptsächlich durch die verwendeten Materialien zum Ausdruck. Edelstahl, Glas und Beton sind die Baustoffe, aus denen moderne Gebäude designt sind. Zu dekorativen Elementen verarbeitet, sind diese Stoffe auch im Inneren der Häuser wiederzufinden.

Aus vier Edelstahlblechen – Boden, Rückwand und zwei Seitenwänden- bestehen einfache aber wirkungsvolle Holzregale, die in unterschiedlichen Größen auf dem Markt angeboten werden. Mit einer Höhe und einer Tiefe von 35 cm kann die Breite zwischen 80 cm, 100 cm, 120 cm, 140 cm oder 160 cm ausgewählt werden. Die verwendeten Stahlbleche sind in der Regel etwa 2 mm dick und halten einer Belastung von maximal 120 kg stand.

Moderne Kaminholzregale aus Edelstahl sind als offene, mit Querstreben stabilisierte Rahmenkonstruktionen oder als geschlossene Konstruktionen aus Blechen gestaltet. Für offene Rahmenkonstruktionen bieten sich Bodenbleche an, die den Abrieb der Brennholzscheite aufnehmen können. Die Oberflächen von Bauteilen aus Edelstahl sind entweder spiegelblank geschliffen oder gebürstet (samtig rau) ausgeführt.

Ein Kaminholzregal, dass an der Wand aufgestellt werden soll, verfügt zweckmäßig über eine Rückwand, die Schutz vor Beschädigungen der Zimmerwand bietet. Ein freistehendes Kaminholzregal benötigt keine Rückwand. Es kann als Raumteiler verwendet werden und hat den Vorteil, dass es von beiden Seiten bestückt und entleert werden kann.

Beton besteht aus einem Bindemittel – meistens Zement – und Zuschlagstoffen wie Sand und Kies. Mit Wasser bilden Bindemittel und Zuschlagstoffe ein dickflüssiges Gemisch, das in unterschiedlichste Formen gegossen werden kann und dort aushärtet. Die Farbe und Korngröße der Bestandteile entscheiden über die Oberfläche der Betonelemente. Kaminholzregale aus Beton sind entweder aus Platten zusammengesetzt oder an Ort und Stelle in den Raum eingebaut. Oft schließen sie sich direkt an den Kamin an und entsprechen diesem im Design. Die typischen Betonfarben sind dabei Grau beziehungsweise Anthrazit.

Ein Kaminholzregal aus Glas ermöglicht den freien Blick auf die Holzscheite. Sie scheinen, im Raum zu schweben. In Kombination mit Verbindungselementen aus Edelstahl halten die Scheiben aus Sicherheitsglas der Belastung durch das Gewicht des Brennholzes sicher stand. Mit dem Werkstoff Glas lässt sich für die Holzaufbewahrung innen ein besonders edles Design schaffen. Außer durchsichtigem Glas wird auch Milchglas, schwarzes Glas oder farbiges Glas für Brennholzregale eingesetzt.

 

Minimalismus und Industriestil – klare Formen fürs Holzegal im Innern der Wohnung

Klare einfache Formen mit dem Hauptaugenmerk auf die Zweckmäßigkeit kennzeichnen den Minimalismus und den Industriestil. Minimalismus findet man in kleinen, vor allem praktisch eingerichteten Wohnungen. Der Industriestil ist in für Wohnzwecke genutzten Fabrikgebäuden, die in ihrer ursprünglichen Baustruktur erhalten geblieben sind, zu finden. Ein adäquates Brennholzregal für dieses Umfeld besteht vorwiegend aus Metall. Teile aus Holz werden sparsam eingesetzt und haben eine praktische Funktion als Deckplatte oder Schublade. Die Produktpalette reicht von einfach gestalteten, preiswerten Wohnzimmer Kaminholzregalen aus geschwärztem Eisen bis zu hochwertigen Regalen aus Stahl- oder Edelstahl.

Ein einfaches Regal für die Aufbewahrung von Brennholz besteht aus einer Bodenplatte mit einem großen umlaufenden Bügel, der die Holzscheite seitlich zusammenhält. Derartige Brennholzständer werden auch mit einem Gestänge aus vier senkrechten, schwarz lackierten Stahlprofilen und einem oberen Abschluss aus vier waagerechten Streben angeboten. Ähnliche Brennholzregale für Innen bestehen aus zwei Rahmen, die durch Querstreben miteinander verbunden sind. Feuerholzregale dieser Bauart gibt es mit einem Fassungsvermögen von 0,1 m³ bis 0,5 m³. Zum Schutz des Fußbodens werden häufig Filzstreifen oder Gumminoppen verwendet.

Die hochwertigeren Regale für Brennholzhaben meistens eine Kastenform und sind aus lackierten, pulverbeschichteten oder verzunderten Stahl zusammengesetzt. Waagerechte oder schräge Einlegeböden stabilisieren das Regal und setzen Akzente. Das Fassungsvermögen dieser Brennholzregale variiert zwischen 0,5 m³ bis zu 1 m³.

 

Farben und Kontraste – ein Brennholzregal, das sich abhebt oder anpasst

Bei der Gestaltung von Innenräumen spielen Farben und Nuancen eine entscheidende Rolle. Sie bestimmen, ob sich ein Gegenstand harmonisch in das Gesamtbild einfügt oder ob er sich als dekorativer Blickfang von seiner Umgebung abhebt.
Den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden entsprechend werden neben Brennholzregalen mit unveränderten Holz- oder Metalloberflächen Kaminholzregale in den Farben Weiß, Schwarz, Grau und Anthrazit angeboten. Die Farbgebung erfolgt in der Regel durch Lackieren oder Pulverbeschichten. Die Beschichtungen erfüllen gleichzeitig die Aufgabe des Korrosionsschutzes. Korrosionsschutz kann auch durch galvanisches Verzinken der Bauteile erreicht werden.

 

Landhausstil – rustikal, massiv und praktisch

Der Landhausstiel setzt massive Möbel aus natürlichen Hölzern ein und hat einen rustikalen Charme. Varianten sind der klassische, der skandinavische und der mediterrane Landhausstil, die sich vor allem durch die verwendeten, in den einzelnen Regionen einheimischen Holzarten unterscheiden. Dazu passt perfekt ein Brennholzregal, in dem die Holzscheite gut zur Geltung kommen. Das wird durch ein Kaminholzregal aus einfachen Stahl- oder Edelstahl erreicht. Ein Kaminholzwagen, mit dem sich das Holz gleichzeitig bequem transportieren lässt, fügt sich ebenfalls gut in ein ländlich gestaltete Wohnung ein. Eine Alternative dazu ist eine Kaminholzbox oder ein Kaminholzkorb aus Rattan. Die in Streifen geschnittenen Sprossoberflächen der Rattanpalme sind das Material für ein robustes Flechtwerk, aus dem neben Korbwaren auch Teile von Möbeln bestehen. Feuerholzkörbe aus Rattan sind häufig mit Leinen oder Jute ausgefüttert. Der Abrieb von der Rinde der Holzscheite bleibt dann im Korb und verteilt sich beim Holzholen nicht im Haus.

 

Fazit – die Holzaufbewahrung innen

Brennholz gewinnt als nachwachsender Energielieferant immer stärker an Bedeutung. Für die Verbrennung werden häufig Kamine oder Holzöfen mit großen Glasscheiben verwendet, die es ermöglichen, den tanzenden Flammen zuzusehen.
Die Brennholzaufbewahrung innen in der Nähe der Wärmequelle ist praktisch und bietet eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Beim Material kann zwischen Holz, Glas, Beton und Metall ausgewählt werden. Die Welt der Metalle umfasst unter anderem Stahl, Edelstahl, Schmiedeeisen, Gusseisen und Aluminium. Die Fertigungsverfahren in der Metallbearbeitung lassen beliebige Formen zu, sodass vom schlichten Aufbau bis zum edlen Design unterschiedlichste Modelle auf dem Markt zu finden sind. Durch die Kombination von Werkstoffen können weitere Effekte erzielt werden.

Die Größen der Kaminregale für innen variieren in einem breiten Feld. Von Modellen, die nur einige Holzscheite aufnehmen können bis zu Kaminholzregalen mit einem Fassungsvermögen von einem Kubikmeter lassen sich Regale für die Holzaufbewahrung innen beschaffen. Der Aufstellort des Kaminholzregals darf sich nicht im direkten Bereich der Wärmestrahlung dicht vor dem Kamin befinden, da sich das Holz dort entzünden könnte. Seitlich neben dem Kamin besteht diese Gefahr nicht. Neben der dekorativen Note, spart man sich mit der Holzaufbewahrung im Wohnzimmer ständiges raus in den Garten Gelaufe. Weitere Holzausrüstungsgegenstände.


Wie gefällt Dir diese Seite?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...