Holzfällerjacken sind mehr als nur funktionale Bekleidung

Wer sich eine Holzfällerjacke kaufen möchte, der hat die Qual der Wahl. Sicher ist es nicht ganz einfach das passende Modell zu finden, denn es gibt wirklich eine Vielzahl von Anbietern, die sowohl unterschiedliche Varianten, Formen, Farben als auch Materialen anbieten. Um dennoch die passende Oberbekleidung zu finden, sollte man zunächst einmal wissen, wie sich die einzelnen Modelle unterscheiden und vorauf man zwingend achten sollte.

Beliebte Marken von Holzfällerjacken sind unter anderem Dickies, Fjällräven, Levis, Carhatt, Superdry, Engelbert Strauss, Krähe, Life Line und Grizzly.

 

Unterschiedlichen Materialen 

Besonders bei den Holzfällerjacken, die hauptsächlich als Freizeitbekleidung getragen werden, handelt es sich überwiegend um gefütterte Holzfällerjacken für Herren. Häufig bevorzugen Männer das schützende Material der gegenüber einer Daunenjacke. Gerade ein gutes und qualitativ hochwertiges Baumwollfleece ist wesentlich dünner als es eine herkömmliche Daunenjacke und dennoch schütz es sehr gut vor Kälte.

Zwar handelt es sich beim Fleece um einen Stoff, der sich hervorragend für die kalte Jahreszeit eignet, allerdings hängt diese wärmende Eigenschaft hauptsächlich von der Qualität des verwendeten Fleece ab. Ganz besonders die günstigen Fleecestoffe neigen dazu, kleine Knötchen zu bilden. Ebenso lassen sich meistens die günstigeren Jacken daran erkennen, dass man das Grundgewebe durch den oftmals dünnen Flor durchscheinen sieht. Dies ist auf jeden Fall zu kontrollieren. Nur ein wirklich dichtgewebter und weicher Fleecestoff, dessen Flor sehr dicht ist, kann seine isolierende und wasserabweisende Wirkung voll entfalten. Zudem ist auch nur ein solches Fleece atmungsaktiv und verfügt entsprechend über gute Pflegeeigenschaften.

 

Die kanadische Holzfällerjacke

Bei der original kanadischen Holzfällerjacke handelt es ich in der Regel um ein qualitativ hochwertiges Produkt. Diese originale Holzfällerjacke aus Kanada ist für den Einsatz im Wald gedacht und entsprechend verarbeitet. Da es sich hier um eine Arbeitsjacke handelt, sollte sie bestimmten Arbeitsbedingungen standzuhalten. In der Regel sind sie daher aus einem festen Obermaterial gearbeitet, das zugleich wasserabweisend und atmungsaktiv ist.

Da es sich um eine gefütterte Holzfällerjacke handelt, werden ebenso an das Innenfutter bestimmte Ansprüche gestellt. So soll dieses auf jeden Fall weich und bewegungsfreundlich sein. Somit hat die Holzfällerjacke aus Kanada die Anforderung zu erfüllen, sowohl komfortabel als auch reißfest zu sein. Ein weiteres kleines, aber sehr wichtiges Detail für kanadische Holzfällerjacken ist, dass sie auf Grund der schweren Arbeitshandschuhe, die in der Regel während der Arbeit getragen werden, einfach zu knöpfen sein sollte. Daher wird für die kanadische Holzfällerjacke immer noch ein Schurwollmischgewebe verwendet. Die Zusammensetzung ist zum einen sehr fest verarbeitet und dadurch zum anderen auch sehr formstabil. Das Naturmaterial Schurwolle behält seine Eigenschaften auch nach der Verarbeitung. Wie ursprünglich beim Schaf, ist es auch hier nach wie vor wasserabweisend und atmungsaktiv. Beim verwendeten Innenfutter handelt es sich um ein Thermofutter, das nicht nur wärmt, sondern zusätzlich auch sehr reißfest und formstabil ist.

 

Unterschiedliche Formdesigns

Während die meisten Jacken mittels Knöpfen geschlossen werden, gibt es einige Modelle, die über einen Reißverschluss verfügen. Häufig sind sie mit einem gefütterten Kragen ausgestattet, aber es gibt auch Modelle, die entweder über Teddyfutterkragen verfügen oder sogar ein Fellkragen besitzen. Wieder andere Holzfällerjacken sind mit einer Kapuze ausgerüstet. Genau wie die Kragen, sind auch die Jacken selbst mit einem differierenden Innenfutter ausgestattet. Diese gefütterten Holzfällerjacken können sowohl mit einem Teddyfutter, mit Fell oder auch mit Webpelz daherkommen. Nicht selten haben die Jacken für den Winter aber auch ein Thermofutter.

Diese Materialunterschiede betreffen hauptsächlich die Fütterung der Jacke. Ob Fellimitat, Webpelz, Teddy- oder Thermofutter, ist zum einen vom persönlichen Geschmack und zum anderen sicherlich auch vom angedachten Einsatz abhängig. Auch für Damen gibt es eine große Auswahl an Holzfällerjacke, egal ob als Freizeitbekleidung oder tatsächlich für den Arbeitseinsatz. Aber auch das Obermaterial kann sehr unterschiedlich ausfallen. So gibt es viele Modelle, die aus Fleece Stoffen unterschiedlicher Qualität angefertigt werden. Für andere Holzfällerjacken werden wiederum Wolle oder Baumwolle verwendet. Auch hier hängt die Materialwahl natürlich vom vorgesehenen Verwendungszweck ab. Eine Baumwollholzfällerjacke eignete sich eher für die Übergangszeiten wie das Frühjahr und den Herbst, während eine Jacke aus Wolle hervorragende für den Winter geeignet ist.

Unterschiedliche Farbdesigns

Der Hauptunterschied im Design liegt in den unterschiedlichen Farbvarianten von Karomustern. Zumeist findet sich ein kariertes Muster in rot und schwarz wieder, aber auch hier sind etliche Varianten verfügbar. So gibt es sie von großen und gleichmäßigen Karos bis hin zu überwiegend rot gefärbten Holzfällerjacken, die mit einem dezenten Schwarz durchzogen sind. Selbst eine rote Holzfällerjacke, wird immer eine karierte Optik aufweisen, das zumeist mit Schwarz kombiniert ist, wobei Rot jedoch eindeutig dominiert. Ebenso finden sich karierte Holzfällerjacken in blaugemusterten Karos, ebenso wie beige Töne.

Nebenbei bemerkt, gibt es auch noch die Arbeitsjacken für die Forst und die Schnittschutzjacken.

 

Unterschiedliche Größengefütterte Holzfällerjacke

Gerade im Holzfäller Jacken Shop findet wirklich jeder Interessent, was er benötigt und auch, was ihm gefällt. Hier wurde auch daran gedacht, dass die Konfektionsgrößen nicht bei den gängigen Größen des Handels enden. So sind Herren Holzfällerjacken problemlos in den Größen 4XL oder 5XL erhältlich, dieses gilt selbstverständlich auch für die Hemden und der Gleichen.
Erhältlich sind hier aber auch Jacken für Herren, die nicht vorhaben, einen Baum im Wald zu fällen. Sondern die einfach eine Jacke im Holzfäller-Look als modisches Accessoires nutzen möchten, aber dennoch sicher gehen wollen, nicht auf die entsprechenden Vorteile zu verzichten.


Wie gefällt Dir diese Seite?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5 Sternen)
Loading...